Logo Leibniz Universität Hannover
ForschungsZentrum Küste
Logo Leibniz Universität Hannover
ForschungsZentrum Küste
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Beleuchtung im GWK

Die alte Innenbeleuchtung des großen Wellenkanals, die aus wartungsintensiven Quecksilberdampf-Hochdrucklampen bestand, wurde durch energiesparende LED-Flächenleuchten ersetzt. Die gute Lichtverteilung der neuen LED-Flächenstrahler, dank integrierter Optik für breitstrahlende Lichtverteilung,  ermöglicht zudem die Halbierung der Leuchtmittelanzahl. Eine deutliche Reduzierung der benötigten elektrischen Energie ist das gesteckte Ziel der Sanierung der Beleuchtungsanlage.

Die durchschnittliche Stromeinsparung beträgt nach der Sanierung ca. 70 % (Sanierungsbereich). Dies entspricht 44.030 kWh/Jahr und einer CO2-Einsparung von 519,56 t über die Lebensdauer der Anlage von 20 Jahren.

Förderantrag vom:

02.04.2013

Zuwendungsbescheid vom:

15.07.2013

Projektbeginn:

01.09.2013

Projektende:

31.08.2014

Höhe der Zuwendung:

40%

Auftragssumme Leuchtmittel:    

48.839,98 Euro

Ausführende Firma:

Forschungszentrum Küste

bearbeitender Techniker:

Jens Mennenga

Projektleitung:

Dipl.-Ing. (FH) Martin Miranda-Lange

Die Sanierungsmaßnahme wird mit einer Zuwendung aus dem Sondervermögen „Energie- und Klimafonds“ durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages in Zusammenarbeit mit dem Projektträger Jülich gefördert.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. (FH) Martin Miranda-Lange
Leiter der technischen Abteilung
Leibniz Universität Hannover
Forschungszentrum Küste
Merkurstrasse 11
30419 Hannover

Telefon:  +49 (0) 511 - 762 9237
E-Mail: ml@fzk.uni-hannover.de

Jens Mennenga
Messtechniker
Leibniz Universität Hannover
Forschungszentrum Küste
Merkurstrasse 11
30419 Hannover


Telefon:  +49 (0) 511 - 762 9213
E-Mail: mennenga@fzk.uni-hannover.de