Logo Leibniz Universität Hannover
ForschungsZentrum Küste
Logo Leibniz Universität Hannover
ForschungsZentrum Küste
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Sedimenttransport

Der welleninduzierte Sedimenttransport ist hinsichtlich der natürlichen Erosion von sandigen Küsten und Dünen von großer Bedeutung. Um Strände und Dünen langfristig zu sichern ist es unabdingbar die Ursachen und Wirkungen im Sedimenttransport zu verstehen. Auch für die Planung von 'weichen' Küstenschutzmaßnahmen wie Strandauf- und -vorspülungen ist das Verständnis der zugrundeliegenden physikalischen Prozesse unabdingbar.

Neben losem Sediment werden in diesem Forschungsbereich auch Sandtaschen und -container aus Geotextil untersucht. Diese finden unter anderem in der Dünensicherung und als kurzfristigen Schutz bei besonders schweren Stürmen Anwendung, werden jedoch auch vermehrt als Kolkschutz im Offshore-Bereich eingesetzt.

Forschungsfragen, die mit einer Kombination von großmaßstäblichen Modellversuchen und numerischen Simulationen bearbeitet werden, umfassen:

  • Erosions- und Transportmechanismen unter Seegang und Strömung
  • Strandrückgang und Sandaufspülungen
  • Dünenabbruch und Dünenverstärkung
  • Einfluss von Bauwerken auf den Sedimenttransport (Nah- und Fernfeld)
  • Untersuchung des Küstenquer- und -längstransports

Projekte zu diesem Forschungsgebiet

Sedimenttransport

STENCIL - Strategien und Werkzeuge für umweltfreundliche Sandaufspülungen als 'low-regret'-Maßnahmen unter Auswirkungen des Klimawandels

 

Leitung:

Dr.-Ing. Stefan Schimmels

Bearbeitung:

Dr. Franziska Staudt, M.Sc. Gholamreza Shiravani

Projektlaufzeit:

Oktober 2016 - September 2019

Förderung durch:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF, FKZ: 03F0761)

 

| details |

 

HYDRALAB+

Bild zum Projekt HYDRALAB+

Projektlaufzeit:

September 2015 - August 2019

Förderung durch:

EU (Horizont 2020)

 

| details |

 

RECIPE (HYDRALAB+)

Bild zum Projekt RECIPE (HYDRALAB+)

Leitung:

Dipl.-Ing. Moritz Thom

Projektlaufzeit:

September 2015 - August 2018

Förderung durch:

EU (Horizon 2020)

 

| details |

 

COMPLEX (HYDRALAB+)

 

Leitung:

Dr.-Ing. Stefan Schimmels, Dr. Franziska Staudt

Bearbeitung:

Dr. Franziska Staudt

Projektlaufzeit:

September 2015 - August 2019

Förderung durch:

EU (Horizon 2020)

 

| details |

 

HYDRALAB IV

Bild zum Projekt HYDRALAB IV

Projektlaufzeit:

Oktober 2010 - September 2014

Förderung durch:

EU (FP7)

 

| details |

 

WISE (HYDRALAB IV)

Bild zum Projekt WISE (HYDRALAB IV)

Leitung:

Dr. Michalis Vousdoukas

Projektlaufzeit:

Oktober 2010 - September 2014

Versuchszeit:

10 Wochen

Förderung durch:

HYDRALAB IV

 

| details |

 

WISE Experiments

Bild zum Projekt WISE Experiments

Leitung:

Dr. Michalis Vousdoukas

Versuchszeit:

10 Wochen

Förderung durch:

HYDRALAB IV

 

| details |

 

Bed Shear Stress on Beach Sediment and Coastal Structures Under Wave Run-up

Bild zum Projekt Bed Shear Stress on Beach Sediment and Coastal Structures Under Wave Run-up

Leitung:

Dr. Chris Blenkinsopp

Versuchszeit:

2 Wochen

Förderung durch:

Australian Research Council

Projektpartner:

University of New South Wales, University of Bath, University of Queensland, University of Delaware

 

| details |

 

Long wave dynamics and statistics of the shoreline motion: influence of the asymmetry and nonlinearity of incoming waves

Bild zum Projekt Long wave dynamics and statistics of the shoreline motion: influence of the asymmetry and nonlinearity of incoming waves

Leitung:

Dr. Ira Didenkulova

Versuchszeit:

4 Wochen

Förderung durch:

HYDRALAB IV - Transnational Access

Projektpartner:

Laboratory of Wave Engineering, Institute of Cybernetics, Tallinn University of Technology, Tallinn, Estonia

 

| details |